NetXpert 1400 - Qualifizierung von Verkabelungen und Fehlersuche

Artikelnummer: 226533

Gigabit LAN Qualifizierer mit Netzwerkdiagnose

Umfangreiche Verkabelungstests und Ethernet Speed Zertifizierung in einem Gerät

Der NetXpert 1400 ist eine Komplettlösung zur Qualifizierung von Verkabelungen und zur Fehlersuche von im Betrieb befindlichen Netzwerken.

Er testet und dokumentiert schnell und einfach, ob eine Verkabelungsstrecke für den Betrieb von Gigabit Ethernet nach IEEE 802.3 geeignet ist. Dadurch erhält der Betreiber eine „gut/schlecht“-Aussage, unabhängig nach welcher Kategorie Kabel oder Stecker installiert wurden.

  • Testet Netzwerk- und Koaxialverkabelung
  • Prüft auf IEEE 802.3 Konformität für Datenverkabelung bei Übertragungsraten bis 1Gbit/s (BERT)
  • Ermittelt das Signal-Rausch-Verhältnis (SNR)
  • Misst den Laufzeitunterschied (Delay SKEW)
  • Längenmessung mit vollwertigem TDR, Längenmessung und Entfernung zur Störstelle
  • Farbiger Verdrahtungsplan zeigt Unterbrechung, Vertauschung, Kurzschlüsse und Split Pair
  • Ergebnisse werden gespeichert und daraus Messprotokolle „Pass/Fail“ nach Standard generiert

Highlights

  • Kommen Sie schneller voran, durch einfache Bedienung mittels Touchscreen
  • Steigern Sie Ihre Produktivität, mithilfe der PDF Testberichtsgenerierung bereits auf dem Gerät
  • Werden Sie zum Allrounder, der NetXpert1400 macht neben seinen Qualifizierungsmessungen auch aktive Netzwerktests
  • Mehr Sicherheit für Sie, der NetXpert1400 vereint drei Testarten zur Überprüfung eines Datennetzes auf Gigabit Ethernet Tauglichkeit
  • Auch an langen Arbeitstagen ein treuer Begleiter, im Akkubetrieb erreicht der NetXpert1400 eine Betriebsdauer von über 10 Stunden

Technische Daten

Allgemeine Spezifikationen

Messtechnik

TDR (Time Domain Reflectometry/Zeitbereichsreflektometrie) und Kapazitäten

Verkabelungstest und ID

bis zu 305 m (1.000 ft)
Split-Pair Erkennung: 1 m (3 ft) bis 305 m (1.000 ft)
Längenmessung: 0 bis 457 m (1.500 ft), ± (5%+30 cm/1ft)
Distanz zu Fehlerstelle (Kurzschluss): 0 bis 200 m ± (5% + 1m)
Unterstützt 8 Durchgangstest- und ID Remoteeinheiten (RJ45)
Unterstützt 20 RJ-45 und 20 F-Stecker (nur ID-Remoteeinheiten)

Power over Ethernet

Testet auf IEEE 802.3af und IEEE 802.3at (PoE+) konformes PoE
Testet auf Klassen und belastet bis zu 25,5 Watt (bei Klasse 4)
Erkennung von Mode A oder B (Paare mit PoE)

Aktives Ethernet

Erkennt Geschwindigkeiten von 10/100/1000 Base-T, Halb- oder Vollduplex
Verbindungsaufbau zum Netzwerk bei 10/100/1000 Base-T

Max. Spannung

Die Werte gelten als maximale Spannung, die an 2 beliebige Pins der Testeingänge angelegt werden können, ohne den Tester zu beschädigen.
- RJ-Buchse: 66 Vdc oder 55 Vac
- F-Stecker: 50 Vdc oder Vac

Speicherkapazität

Speichert bis zu 250 Verkabelungs- oder Netzwerktestergebnisse mit indiv. Namen

Ton Generator

Tonfrequenzen: 730 Hz und 1440 Hz

Sprachen

Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch

Batterie

Li-Ion Akku, 7,2 Vdc, 5.500 mAh (typisch) Betriebsdauer - ca. 32 Std., 16 Std. mit Gigabit Link, 55 Std. im Stand-By zulässige Temperaturen In Betrieb: 0° bis 50°C Lagerung: -30° bis 60°C

Temperature

Operating: 32 to 122°F (0 to 50°C)
Storage: -22 to 140°F (-30 to 60°)

zulässige Luftfeuchtigkeit

10% bis 90%, nicht kondensierend

Gehäuse

Schlagfester Kunststoff mit Gummiummantelung, besteht Falltest aus 1,20 m

Bildschirm

3,5" farbiger Touch-Screen

Abmessungen

6 x 10 x 23 cm

Gewicht

inkl. Batterien: 508 g

Lieferumfang

  • PS-NX1400
  • NetXpert-Hauptgerät
  • Active Remote
  • 2x Steckernetzteil
  • 4 GB SD Speicherkarte
  • Micro-USB-Kabel
  • Netzwerk und Koax-Remote-Satz (je #1-5), F-Kupplung
  • 2x Testkabel
  • 2x Opferkabel
  • Aufhängeschlaufe und Clip
  • Hartschalenkoffer

Dokumente

Firmware

Bitte füllen Sie das Formular aus um Zugriff auf unser Download-Center zu bekommen

FAQ

Bisher ist ein solches Modul noch nicht verfügbar.

Verbinden Sie den NetXpert 1400 per mitgeliefertem Micro-USB Kabel mit Ihrem Rechner. Navigieren Sie auf dem Gerät zum „Dateimanager“ und berühren Sie die drei Punkte im unteren Auswahlfeld. Wählen Sie dann „USB“ und bestätigen Sie den Dialog, um den NetXpert zum SD-Kartenleser umzufunktionieren.

Sie haben ein ungeschirmtes Kabel aus der Kabeldatenbank ausgewählt. Das Kabel, das Sie messen wollen, ist geschirmt. Der Tester hat den Fehler erkannt und den Test gestoppt. Sollte Ihr Kabel ungeschirmt sein und der SNR-Test abbrechen, kontaktieren Sie bitte unseren Support: support.itnetworks@softing.com

Der NetXpert unterstützt seit Version 1.76 die Sprachen Deutsch, Spanisch und Englisch. Bitte führen Sie ein Firmwareupdate Ihres Testers durch. Laden Sie dazu das Firmware-Update Paket von unserer Website herunter: itnetworks.webseiten.cc/index.php

Ich möchte gerne Telefonkabel mit RJ11/12 Steckverbindern prüfen, ich finde jedoch keine entsprechende Buchse am NetXpert 1400. Kann ich den Stecker in die RJ45 Buchse stecken?

Stecken Sie niemals einen RJ11/RJ12 Steckverbinder in die RJ45 Buchse des NetXpert 1400! Die RJ45 Buchse könnte beschädigt werden! Adapter von RJ45 auf RJ11/12 sind im Einzelhandel erhältlich. Verwenden Sie ein Adapterstück, um Telefonkabel mit dem NetXpert 1400 zu prüfen.

Pikofarad ist eine Einheit für die elektrische Kapazität eines Leiters. Pikofarad pro Meter ist die elektrische Kapazität eines Leiters auf einen Meter. Damit kann die Länge einer Kabelstrecke berechnet werden. Den spezifischen Wert Ihres Kabeltyps entnehmen Sie dem Datenblatt. Um die Länge eines Kabels genau zu bestimmen, ist es nötig den korrekten Wert in den NetXpert 1400 einzugeben.

Ein „Split Pair“- Fehler ist ein seltener Verkabelungsfehler. Er entsteht, wenn auf beiden Seiten einer Verkabelungsstrecke ein identischer Fehler bei der Konfektionierung gemacht wurde. Werden an beiden Enden weiße Adern zweier Paare identisch vertauscht, ist zwar die korrekte Durchgängigkeit hergestellt, die getrennte Führung der Adern bewirkt jedoch ein sehr hohes Übersprechen der Adern im Kabel. Die Folge: Eine Kommunikation aktiver Komponenten ist nicht möglich.

Das „Dynamic Host Configuration Protocol“ ermöglicht es, Computer ohne manuelle Konfiguration der Netzwerkschnittstelle in ein bestehendes Netzwerk einzubinden. Durch IP-Adressvergabe und Übergabe weiterer Parameter wie Subnetzmaske, Gateway oder DNS-Server Name erfolgt eine automatische Konfiguration des Clients. Dies kann mit dem NetXpert1400 getestet werden, indem er als DHCP „Client“ auftritt und vom lokalen DHCP-Server die entsprechenden Daten anfordert.

„Power over Ethernet“ (aus dem Engl.; „Leistung über Ethernet“), Abk.: PoE, bezeichnet ein Verfahren, mit dem netzwerkfähige Geräte über das achtadrige Ethernet-Kabel mit Strom versorgt werden können. Der NetXpert1400 führt einen Lasttest auf Spannungsstabilität durch und erkennt alle möglichen Leistungsklassen und Typen.

Der NetXpert 1400 unterstützt IEEE 802.3af, sowie 802.at (PoE +) und belastet bis zu 25,5 Watt (bei Klasse 4 Erkennung von Modus A oder B).

Das Link Layer Discovery Protocol ist ein herstellerunabhängiges Protokoll, das die Möglichkeit bietet, Informationen zwischen Nachbargeräten im Netzwerk auszutauschen. Neben Gerätename und IP-Adresse können auch der angeschlossene Port, verfügbare Geschwindigkeiten oder VLAN-ID etc. ausgelesen werden. CDP (Cisco Discovery Protocol) ist das herstellerspezifische Informationsprotokoll des Unternehmens Cisco mit derselben Funktion. Der NetXpert1400 kann sowohl LLDP als auch CDP Informationen vom Nachbargerät (Switch, Router, Server etc.) abrufen.

Das Internet Protokoll Version 4 (IPv4) war die erste Version des Internet Protokolls, welches weltweit verbreitet und eingesetzt wurde. Jedem Gerät in einem Netzwerk muss eine eindeutige Adresse zugewiesen werden, damit eine Kommunikation zwischen den Geräten erfolgen kann. Die 32 bit IPv4 Adresse (z.B. 192.168.1.1) ist die wohl am weitesten verbreitete Adressart. IPv6 ist die neueste Version des Protokolls, die aufgrund von Adressknappheit eingeführt wurde. Der NetXpert1400 unterstützt das Testen in Netzwerken mit IPv4.

Mit einem Pingsignal lässt sich die Verfügbarkeit von Geräten im Netzwerk prüfen. Wird ein ICMP „Echo-Request“-Paket an einen Teilnehmer im Netzwerk gesendet, muss laut Protokollspezifikation eine Antwort zurückgesendet werden. Hat der Teilnehmer das Paket erhalten, schickt er ein „Echo-Reply“ zurück. Dem Benutzer wird dann die Verfügbarkeit und die Paketumlaufzeit (engl.: round trip time) angezeigt. Ist das Pingziel nicht erreichbar, erfolgt eine Rückmeldung über den Router oder eine Fehlermeldung (Host unreachable).

Die Unterstützung für IPv6 Netze ist momentan noch nicht implementiert. Dies wird jedoch in einer kommenden Firmware hinzugefügt werden.

Ja, der NetXpert 1400 kann auch URLs im Netzwerk pingen.

„Signal to Noise Ratio“ im Deutschen auch Signal-Rausch-Verhältnis oder (Signal-) Rauschabstand ist das Maß für die technische Qualität eines Nutzsignals, das von einem Rauschsignal überlagert ist. Es ist definiert als das Verhältnis der mittleren Leistung des Nutzsignals zur mittleren Rauschleistung des Störsignals in dB. Der NetXpert 1400 testet das Signal-Rausch-Verhältnis auf den verschiedenen Adernpaaren und prüft die Konformität zum jeweiligen Grenzwert nach Ethernet-Standard. Die Ursache eines SNR-Fehlers kann in zu großen Kabellängen oder minderwertigen Komponenten liegen.

Der Laufzeitunterschied oder Laufzeitversatz (engl. Skew) bezeichnet die Zeitdifferenz von Signalen auf verschiedenen Leitungswegen. Die Maßeinheit hierfür ist Nanosekunden. Ist die Verdrillung in einem Twisted-Pair Kabel unregelmäßig oder ist das Kabel zu lang, entstehen Laufzeitunterschiede eines Signals zwischen den einzelnen Adern(paaren) und der Empfänger kann ggf. die Impulse nicht als einzelnes Signal werten. Gründe für ein Nichtbestehen des Δ Lz. Tests sind Komponenten minderer Qualität, zu große Längen oder eine zu weit geöffnete Verdrillung.

Der „Bit Error Rate Test” ist ein Praxistest, um Konformität mit einer bestimmten Ethernet-Geschwindigkeit zu prüfen. Über einen Zeitraum von 10 Sekunden werden Pakete mit voller Datenrate (z.B. 10/100/1000 Mbit/s) über die Strecke übertragen. Tritt kein Fehlerbit auf, gilt der Test als bestanden.

Traceroute ermittelt, über welche Router und Internet-Knoten IP-Datenpakete bis zum abgefragten Rechner gelangen. Der NetXpert 1400 zeigt also alle Stationen an, die ein Pingsignal auf seinem Weg zum Ziel durchläuft. Die IP-Adressen werden, wie auch die Laufzeit, aufgezeichnet und in einer Tabelle in zeitlicher Abfolge ausgegeben.