FiberXpert OTDR 5000 - Vermessung von Multimode/Singlemode Fasern

Zertifizieren von LWL-Netzen leichtgemacht

Glasfaserkabel sind in Industrienetzwerken auch für kurze Strecken heute nicht mehr wegzudenken, um den Anforderungen nach höchster Bandbreite entgegenzukommen. Die Installation von Glasfasern setzt allerdings sauberes und korrektes Arbeiten und einiges an Wissen voraus. Insbesondere spielt Sauberkeit bei der Glasfaser selbst eine große Rolle. So sind einer Studie von NTT Advanced Network Technology zufolge verschmutzte Faserendflächen oder Stecker für bis zu 96 Prozent aller Netzausfälle verantwortlich. Somit heißt es, ein leicht zu bedienendes OTDR auszuwählen, das über Schnittstellen mit einem Glasfasermikroskop verbunden werden kann.

Das FiberXpert OTDR 5000 ist hier die erste Wahl

Das handliche optische Zeitbereichs-Reflektometer gibt es für Multimode 850/1300 nm oder als Kombigerät für Multimode 850/1300 nm und Singlemode 1310/1550 nm. Sowohl bei Multimode- als auch bei Singlemodefasern verfügt das FiberXpert OTDR 5000 über einen sehr hohen Dynamikbereich mit einer Eventtotzone von < 80 cm – es ist also dazu prädestiniert, kurze Faserstrecken standardkonform zu vermessen, zu dokumentieren und etwaige Fehler zu finden. Weitere Messfunktionen wie Dämpfungsmessung und ein optischer Leistungspegelmesser ermöglichen die exakte Ermittlung der Streckendämpfung sowie Messungen der Ausgangsleistungen von aktiven Netzwerkkomponenten. Die automatische Pass/Fail-Analyse erfolgt nach TIA-/IEC-Grenzwerten. Standardkonforme Tier-2-Messungen lassen sich mit diesem OTDR ebenso leicht erledigen wie das Erstellen von professionellen Messprotokollen. Über das zu dem OTDR passende, neue Glasfasermikroskop –  das einfach über USB angeschlossen wird – sind Faserenden und Steckerendflächen schnell überprüft und nach IEC 61300-3-35 bewertet. Und das alles mit nur einem Tastendruck.

Schutz für Vorlauffasern

Auf den optionalen „Launch Cords“ sind die Vorlauffasern schonend aufgewickelt und können leicht aus- und wieder aufgerollt werden. Die Faser ist optimal geschützt – in der PRO-Variante erfolgt das Aufrollen automatisch.

FiberXpert OTDR 5000 für Multimode-/Singlemode 850/1300/1310/1550 nm

  • Standardkonforme Tier-2-Vermessung von LWL-Verkabelungen
  • Tabellarische Auflistung aller Streckenereignisse inklusive deren Bewertung
  • Grafische Darstellung der Reflexionskurve für eine längenabhängige Auswertung aller Ereignisse auf Reflexion und Dämpfung
  • Automatische Pass-/Fail-Analyse der Messergebnisse nach TIA/IEC Grenzwerten
  • Automatische Macrobend-Erkennung
  • Integrierter Dämpfungsmesser
  • Professionelle Messprotokolle durch die Auswertesoftware eXport
  • Großes farbiges Touch-Display
  • Optionales Glasfasermikroskop inkl. Adapter für die gängigsten Glasfaserstecker

Highlights

  • Verbesserter Workflow dank freihändiger Nutzung ermöglicht optimales Vorgehen nach IEC Standards
  • Durch die automatische Pass/Fail-Analyse erhält man schnell die Information, ob die Installation korrekt ist oder wo der Fehler liegt und spart dadurch viel Zeit
  • Durch den Einsatz des FiberXpert stellen Sie die höchste Qualität bei Anschlüssen oder Splices für Ihre Kunden sicher
  • Stabiles Gehäuse mit Schutzholster bestens geeignet für den harten Einsatz auf der Baustelle
  • Senken Sie die laufenden Kosten für Verschleiß und Wartung durch die austauschbare Steckverbinder am Messmodul

Technische Daten

Allgemein (typisch bei 25 °C)

Gewicht

0,4 kg

Abmessung (b x h x t)

128 x 134 x 40 mm

Optische Anschlüsse

Wechselbarer optischer Anschluss

FC, SC, DIN, LC und ST

Technische Charakteristiken

Laser Sicherheitsklassen (21 CFR)

Class 1

Entfernungseinheiten

Kilometer, Fuß und Meilen

Gruppenindex Rate

1,300000 bis 1,700000 in 0,00001 Schritten

Anzahl Datenpunkte

Bis zu 128.000 Datenpunkte

Entfernungsmessung

Automatisch oder mittels zweier Marker

Anzeigebereich

3,25 m bis 260 km

Marker Auflösung

1 cm

Abtastauflösung

4 cm

Genauigkeit

± 1 m ± 10-5 x Entfernung ± Messauflösung
(exklusive der Gruppenindexabweichung)

Dämpfungsmessung

Automatisch, Manuell, 2-Punkt, 5-Punkt und LSA
Anzeigebereich

1.25 dB bis 55 dB

Anzeigeauflösung

0.001 dB

Marker Auflösung

0.001 dB

Linearität

±0.03 dB/dB

Schwelle

0,01 bis 5,99 dB in 0,01 dB Schritten

Reflexion/ORL Messung

Reflexionsgenauigkeit

±2 dB

Anzeigeauflösung

0,01 dB

Schwelle

-11 bis -99 dB in 1 dB Schritten

CW Quellen

CW Quellen Ausgangsleistung

−3.5 dBm

Arbeitsmodi

CW, 270 Hz, 330 Hz, 1 kHz, 2 kHz, TWINTest

Power Meter

Leitungsmessbereich

MM: -3 bis -30 dBm
SM: -2 bis -50 dBm

Kalibrierte Wellenlängen

MM: 850 und 1300 nm
SM: 1310, 1490, 1550, 1625, und 1650 nm

Messgenauigkeit

MM: ±1 dB (bei -15 dBm)
SM: ±0.5 dB (bei -30 dBm)
(unter Benutzung von Modenkonditionierer)

Multimode und Quad OTDR Module (Bei typisch 25°C)

Zentrale Wellenlänge (Laser bei 25 °C)

850/1300 ±30 nm
1310/1550 ±20 nm

Pulsweite

3 ns bis 1 μs
3 ns bis20 μs

RMS Dynamikbereich

26/24 dB
37/35 dB
(Die Einwegdifferenz zwischen dem extrapolierten Rückstreupegel bei dem Anfang der Faser und dem RMS Rauschlevel nach 3 minütiger Mittelung)

Ereignistotzone

0.8 m
0.9 m
(Gemessen ±1.5 dB unterhalb des Peaks eines ungesättigtes, reflektierten Ereignisses)

Dämpfungstotzone

4 m
4 m
(Gemessen ±0.5 dB von der linearen Regression unter Verwendung einer F / UPC - Typ Reflexion)

Lieferumfang

  • FiberXpert OTDR 5000 Handgerät
  • Umhänge Tragetasche
  • Netzteil
  • Transportkoffer
  • Kurzanleitung
  • CD mit Dokumentation

Dokumente

FAQ

Der Touchscreen muss neu kalibriert werden. Starten Sie eine Neukalibrierung über das Einstellungsmenü des Gerätes.

a. Die Auto-Off Funktion ist aktiviert. Überprüfen Sie die Einstellungen des Gerätes

Dabei kann es zu Datenverlust kommen, wenn in dem Moment auf den USB Stick zugegriffen wird. Bitte benutzten Sie immer die ‚USB entfernen‘ Funktion bevor Sie einen USB Stick abziehen.