Glasfaser | Zertifizierer

Die Netzwerkzertifizierung, insbesondere die Zertifizierung von Glasfasernetzen, stützt sich mittlerweile fast vollständig auf den Funktionsumfang der Geräte, die für diese Aufgaben genutzt werden. Will man diesen Aspekt der Geschäftstätigkeit jedoch erfolgreich in den Griff bekommen, bedeutet dies, auf ein bewegliches Ziel anzulegen. Die Bandbreite wächst, die zulässigen Dämpfungswerte nehmen ab, Normen werden neu geschrieben, um den ständig wachsenden Geschwindigkeiten Rechnung zu tragen. All diese Faktoren erfordern ständig Verbesserungen bei der Kabelprüftechnologie.

OTDRs gehören zur Standardausrüstung eines LWL-Technikers, um Strecken durchzumessen und Prüfprotokolle zu erstellen. Hier setzt der kompakte FiberXpert OTDR 5000 für Singlemode- und Multimodefasern an. Die hohe Auflösung des Glasfaserzertifizierers mit einer der kleinsten Totzonen am Markt liefert standdardkonforme Vermessungen auch von kurzen Strecken in Unternehmensnetzen. Mit einer Eventtotzone von < 80 cm entgehen dem FiberXpert OTDR 5000 auch kurz aufeinander folgende Steckverbinder oder manuelle Spleißverbindungen nicht und automatische Analysefunktionen erleichtern die Auswertung.

Der Zertifizierer WireXpert 4500 misst und zertifiziert Länge und Dämpfung von SM-Fasern (1310 und 1550 nm) sowie MM-Fasern (850 und 1300 nm) über austauschbare Messadapter unter Einhaltung der Normenspezifikationen. Mit entsprechenden MPO-Adaptern testet der WireXpert 4500 komplette MPO/MTP-Links in nur 5 Sekunden. MPO-Stecker (Multifiber-Push-on) sind für den Einsatz in Rechenzentren standardisiert und unterstützen paralleloptische Übertragungen, die wie die kommenden Varianten 40 und 100 GBit/s-Ethernet bei Multimode-Anwendungen nicht mehr über Einzelfasern, sondern über Mehrfaserkabel übertragen werden.

FiberXpert OTDR 5000
WireXpert 4500
WireXpert Plus
WireXpert 500
eXport
export Cloud Enterprise
Downloads
Vendor approvals